10.03.2022

Ausbildung Tiefbauunfälle beim THW Koblenz

Die Helfer_Innen beim Sichern der Grube

Am Freitag, den 04.03.22 und Samstag, den 05.03.22 hatten die Helferinnen und Helfer der Fachgruppe Räumen und der Fachgruppen Bergung des ersten und zweiten technischen Zuges die Möglichkeit, sich im Umgang mit Tiefbauunfällen zu schulen.

 

Am Freitag wurde zunächst die Theorie durchgenommen. Unter anderem kamen die verschiedenen Baugründe, Bodenklassen, der Verbau von Gruben und Gräben nach DIN sowie besondere Gefahren beim Tiefbau zur Sprache und anhand eines eigens für diese Ausbildung von den Helfern erstelltes Modell die verschiedenen Rettungsmöglichkeiten aufgezeigt und die Ordnung an der Einsatzstelle erläutert. 

 

Am darauffolgenden Tag war die praktische Ausbildung dran. An einer Tongrube wurde von der Fachgruppe Räumen mit ihrem Bagger eine Grube mit 1,20m in der Breite, 10m in der Länge und  2m in der Tiefe ausgehoben und anschließend eine Übungspuppe in der Grube platziert. Die Helferinnen und Helfer sollten diese dann zuerst mittels Holzbalken und Bohlen retten. 

Im zweiten Durchlauf kamen dann die eigens dafür erstellten Rettungstafeln zum Einsatz.

 

Insgesamt 14 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks konnten an diesen Tagen viel wichtige Erfahrung sammeln und sich so auf künftige Einsätze vorbereiten.


  • Die Helfer_Innen beim Sichern der Grube

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: